Renten- und Sozialversicherungsrecht für Betriebsräte

17.11. - 22.11.2019

Seminarhotel Heißenhof
in Inzell
Informationen zur Veranstaltungsstätte

Arbeitsrecht und Sozialrecht verzahnen sich immer mehr. Deshalb wird der Betriebsrat in seiner täglichen Arbeit zunehmend mit sozialrechtlichen Fragen konfrontiert. Der Betriebsrat muss ein Grundverständnis für die Zusammenhänge von Arbeitsrecht und Sozialrecht haben, um seine Aufgaben nach dem BetrVG sach- und fachgerecht erfüllen zu können. Es gibt zahlreiche Verknüpfungspunkte sozialrechtlicher Bestimmungen zum Arbeitsverhältnis. Diese muss der Betriebsrat kennen, wenn er eine wirkungsvolle Interessenvertretung der Arbeitnehmer/-innen gewährleisten will. Außerdem ist er dann für Rat suchende Arbeitnehmer/-innen eine echte Hilfe.

  • Die Rentenversicherung: Grundwissen für die Betriebsratsarbeit
    • Rentenversicherung und ergänzende Absicherung
    • Anhebung der Altersgrenzen
    • Leistungen zur Teilhabe (Rehabilitation)
    • Renten wegen verminderter Erwerbsfähigkeit
    • Altersrenten und Renten wegen Todes
    • Rechtsschutz
  • Bedeutung der Unfallversicherung (SGB VII) für Betriebsrat und Arbeitnehmer/-innen
    • Überwachungs-, Mitwirkungs-, und Mitbestimmungsrechte des Betriebsrats
    • Maßnahmen des Arbeitsschutzes und der Unfallverhütung
  • Sozialrechtliche Bestimmungen der Arbeitslosenversicherung (SGB III) zu Arbeitsverhältnissen - Aufgaben des Betriebsrats
    • Meldepflichten
    • Sperrzeiten/ Ruhenszeiten
    • Freistellung von der Arbeit
    • Fördermöglichkeiten/ Zuschüsse
    • Transferleistungen
  • Krankenversicherung und Pflegeversicherung

Sie sind nach dem Seminar in der Lage, die Arbeitnehmer/-innen über Wege und Möglichkeiten der Renten- und Sozialversicherung zu informieren. Sie wissen um die relevanten renten- und sozialrechtlichen Aspekte im Betriebsratshandeln. Sie können überprüfen, inwieweit die Rechte der Arbeitnehmer/-innen aus den verschiedenen Zweigen der Sozialversicherung gewahrt werden.

Thomas Rosenland

Assessor jur. (Universität Regensburg)
Geschäftsführer Berliner Institut für Public Health (BIPH)

Details

1095,00 Euro

793,75 Euro inkl. MwSt.

§ 37 Abs. 6 BetrVG, § 179 Abs. 4 SGB IX

Nein

SoR_03_19-02

Änderungen bei Referent/-innen oder beim Hotel bis 2 Wochen vor Seminarbeginn möglich. Es gelten die AGB. Die Preise für Unterkunft/Verpflegung gelten vorbehaltlich eines Wechsels des Hotels oder der Änderung durch das Hotel.

* Bei Seminaren in Inzell, zuzüglich 1 € pro Nacht Kurbeitrag für die Gemeinde Inzell