Arbeitsrecht für Betriebsratsvorsitzende, Stellvertreter und Freigestellte

Auffrischung - Vertiefung - betriebliche Fragen

18.10. - 23.10.2020

Kritische Akademie
in Inzell
Informationen zur Veranstaltungsstätte

Die Arbeit des Betriebsrates wird im gesamten Gremium erledigt, trotzdem sind Betriebsratsvorsitzende besonders gefordert. Gerade in kleineren und mittleren Unternehmen sind sie oft der erste Anlaufpunkt für die Arbeitnehmer/-innen. In allen Unternehmen sind sie der erste Ansprechpartner für den Arbeitgeber. An den Betriebsratsvorsitzenden liegt es, den Überblick zu haben und Fristen im Blick zu behalten. Dabei sind Betriebsratsvorsitzende gefordert, auf dem Gebiet des Arbeitsrechts juristische Inhalte verstehen zu können und richtig zu interpretieren. In einem Seminar speziell für die Betriebsratsvorsitzenden besprechen wir, was diese wissen sollten. Betriebsbezogene Fragestellungen, mit denen sich Betriebsratsvorsitzende häufig beschäftigen müssen, werden unter die Lupe genommen.

  • Was der Betriebsrat immer wissen muss
    • Begriffe Betrieb, Unternehmen, Konzern
    • Anspruchsgrundlagen im Arbeitsrecht
  • Gesellschaftsrecht und juristische Zusammenhänge (Unternehmensorganigramm verstehen, GBR und KBR, der Gemeinschaftsbetrieb)
  • Die Rechtsstellung des/der Betriebsratsvorsitzenden mit Praxishinweisen zur Geschäftsführung
  • Fristen, die der/die Vorsitzende im Blick haben muss
  • Rechtssichere Betriebsvereinbarungen
  • Kündigungen und Betriebsänderungen (Sozialplan, Sozialauswahl, Betriebsbedingte Kündigung; Änderungskündigung)
  • Fragen zum Betriebsübergang (§ 613a BGB): Tarifliche Fragestellungen, Geltung von Betriebsvereinbarungen und individualrechtliche Auswirkungen
  • Die Haftung des Betriebsrats; Folgen (Sachverständige, Datenschutz, Insiderwissen)
  • Wo und Wie bekomme ich als Betriebsrat Hilfe (intern, extern)

Kenntnisse, wie sie in den Grundlagenseminaren vermittelt werden, sind wünschenswert.

Sie sind als Betriebsratsvorsitzender/-e, Stellvertreter/-in, Freigestellte/-r fit in arbeitsrechtlichen Fragestellungen. Als Betriebsratsvorsitzender/-e, Stellvertreter/-in, Freigestellte/-r können Sie Ihren Aufgaben nach dem BetrVG besser nachkommen. Sie können sicherer auftreten und haben mehr Leitungskompetenz

Rechtsanwalt Ewald Bartl

, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht

Details

1125,00 Euro

854,00 Euro inkl. MwSt.

§ 37 Abs. 6 BetrVG

Nein

ARB_30_20-02

Änderungen bei Referent/-innen oder beim Hotel bis 2 Wochen vor Seminarbeginn möglich. Es gelten die AGB. Die Preise für Unterkunft/Verpflegung gelten vorbehaltlich eines Wechsels des Hotels oder der Änderung durch das Hotel.

* Bei Seminaren in Inzell, zuzüglich 1 € pro Nacht Kurbeitrag für die Gemeinde Inzell