Wirtschaftsausschuss - Weichenstellungen Richtung Industrie 4.0

11.10. - 16.10.2020

Kritische Akademie
in Inzell
Informationen zur Veranstaltungsstätte

Glaubt man den Prognosen, so führen Digitalisierung und Vernetzung mittelfristig zu einer umfassenden

Veränderung der industriellen Produktion. Wie diese »vierte industrielle Revolution« (Industrie 4.0) genau

aussehen wird, darüber sind sich die Zukunftsforscher (innen) uneins. Die Szenarien schwanken zwischen Arbeitsplatzvernichtung, Entwertung und Entgrenzung von Arbeit einerseits und Beschäftigungsaufbau, Aufwertung von Arbeit und Entlastung der Beschäftigten andererseits. Einigkeit besteht, dass die zukünftige Entwicklung

nicht zwangsläufig ist, sondern gestaltbar – und zwar als Ergebnis unternehmerischer Planung. Hier schlägt die Stunde des Wirtschaftsausschusses!

 

  • Welche technischen Innovationen sollen geplant werden?
  • Welche Auswirkungen auf Beschäftigung, Datenschutz, Arbeitsorganisation, Qualifizierung, Entgelt, Gesundheitsschutz und Arbeitszeit sind zu erwarten?

 

Grundsätzlich gilt: Die zukünftige Entwicklung ist nicht

vorbestimmt, sondern gestaltbar!

  • Möglichkeiten, Industrie 4.0 in den betrieblichen Handlungsfeldern Beschäftigung, Datenschutz, Arbeitsorganisation, Qualifizierung, Entgelt, Gesundheitsschutz und Arbeitszeit zu gestalten
  • Informations-, Beratungs- und Mitbestimmungsrechte des Betriebsrats (BR) und des Gesamtbetriebsrats (GBR)
  • Durchsetzung von Informations- und Beratungsrechten des (G)BR-Wirtschaftsausschusses zu Industrie 4.0
  • Beratungsvorbehalt des Wirtschaftsausschusses vor der unternehmerischen Investitionsentscheidung
  • Hinweise und Beschlussempfehlungen an den (G)BR
  • Nutzung externer Informationsquellen und externer Sachverständiger zu Industrie 4.0

Olaf Schröder

Diplom-Sozialwissenschaftler / Betriebsräte-Berater

Details

1125,00 Euro

854,00 Euro inkl. MwSt.

§ 37 Abs. 6 BetrVG

Nein

WAG_06_20-01

Änderungen bei Referent/-innen oder beim Hotel bis 2 Wochen vor Seminarbeginn möglich. Es gelten die AGB. Die Preise für Unterkunft/Verpflegung gelten vorbehaltlich eines Wechsels des Hotels oder der Änderung durch das Hotel.

* Bei Seminaren in Inzell, zuzüglich 1 € pro Nacht Kurbeitrag für die Gemeinde Inzell